Der X 1/9 im Motorsport

Diverse X 1/9 wurden in der Vergangenheit im Motorsport aktiv eingesetzt. So gab es gleich zu Beginn der Bauzeit am Anfang der 70er Jahre einige Abarth-X 1/9, die erfolgreich in Rennen bewegt wurden. Aus Marketinggründen hat Fiat dann allerdings den X 1/9 aus dem aktiven Rennsport zurückgezogen und statt dessen den Fiat 131 bei diversen Rallyes eingesetzt. Mehr zu der X-Rennhistorie gibt's hier:   www.x19world.de
Auch auf der Homepage vom X1/9-Club Deutschland sind einige interessante Bilder und Berichte zum Thema "aktiver Motorsport" zu sehen: www.x1-9.de
 
In den 70er und 80er Jahren gab es immer wieder Privatfahrer, die mit dem X 1/9 Rennen gefahren sind. Bekannte Namen sind dabei unter anderem FAZA und Dallara.
 
In der heutigen Zeit (wir schreiben das Jahr 2012) gibt es weiterhin X1/9 die in unterschiedlichen Motorsportarten bewegt werden. Hier eine kleine Auflistung, ohne Gewähr für Vollständigkeit.
_______________________________________________________________________
 
Thomas Kohler ist im Berg-Cup mit seinem gelben X1/9 aktiv.
 
Mehr Infos zu Thomas - bitte auf das Logo klicken...
_______________________________________________________________________
 
Ebenfalls bei Bergrennen wird der X1/9 von Koob-Motorsport eingesetzt:
 
_______________________________________________________________________
 
In Dänemark ist der rote X1/9 von Johannes Graversen immer noch bei Rennveranstaltungen aktiv:

Hier einige Bilder vom Padborg Park (2011):

_______________________________________________________________________

Ebenso aus Dänemark (Nähe Aarhus) kommt Enzo, der mit einem roten Dallara-Umbau mit 2-Liter Motor an Slalomveranstaltungen und Bergrennen in Dänemark teilnimmt.
Bilder habe ich derzeit nicht greifbar, der Wagen war auf dem Jubiläums-Treffen 2013 vom dänischen X1/9-Club gemeinsam mit dem o.a. X1/9 von Johannes Graversen ausgestellt.

_______________________________________________________________________

Geografisch in die komplett andere Richtung geht der nächste Renn-X. Die Jungs von Di Fulvio kommen aus Italien:

Dort wird der X1/9 neben einigen anderen reinen Rennfahrzeugen bei unterschiedlichsten Veranstaltungen eingesetzt. Die Familie Di Fuvio ist komplett dem Renn-Virus verfallen, alle Familienmitglieder sind aktiv am Geschehen dabei. Außerdem werden Rennsport-Teile zum Kauf angeboten. Siehe: www.difulvioracing.it

_______________________________________________________________________

Hoch aus dem Norden von Deutschland kommt Harry Holz, der mit seinem X an Slalom-Veranstaltungen im Norden teilnimmt:

Hier einige Bilder vom Harry-Holz-X:

 
 
  
 
 


Abschließend noch zwei alte Aufnahmen von Harry Holz aus den 80er Jahren auf dem Estering / Buxtehude: